51. Mitgliederinformation

  • von

Liebe Vereinsmitglieder, liebe sonstige Vereinsförderer

Ankündigungen werden in der Regel eingehalten, insofern hier und heute die letzte Mitgliederinformation des Jahres. Seit der Nr. 50 hat sich eine Menge getan. Aber wegen der anstehenden Festtage alles heute kurz und bündig.

Was für ein Weihnachtsmarkt am 2. Adventswochenende in Uetersen. Der gesamte bisher fehlende Regen des Jahres gemischt mit Wind stellte sich ein. Der Stimmung tat es keinen Abbruch. Danke noch mal den Mitgliedern, die für Kekse und Muffins gesorgt haben und dem unermüdlichen Standpersonal an den 3 Tagen. Es war für uns und insbesondere Sri Lanka ein voller Erfolg. Rund 2.000 Brillen gaben von unserer Aktion begeisterte Weihnachtsmarkt-besucher ab. Unser Mitglied Claudia Buschhaus, die es übernommen hat die Brillen zu vermessen und zu reinigen hat jede Menge Arbeit bevor die Brillen im Reisegepäck nach Sri Lanka im Februar 2019 gehen. Noch heute trudeln weiter Brillen ein. Die Aktion eine unglaubliche Imagewerbung für die „Rosenkinder“. Glückliche Menschen, die ihre ausgedienten Brillen einem guten Zweck zuführen wollen, das Resultat.

Leider wurde es witterungsbedingt, weil nicht ausstellbar, nichts mit dem Verkauf der beiden gespendeten Bilder. Insofern gibt es heute noch mal die Möglichkeit die beiden schönen Bilder zu Gunsten unser Projekte in Sri Lanka zu erwerben. Mit den großzügigen Spenderinnen/Künstlerinnen Marie-Claire Becks und Ute Farr haben wir uns auf einen Mitglieder-Sonderpreis von 150 EURO geeinigt. Bei Interesse bitte bei mir melden. Zur Ansicht, die beiden Bilder noch einmal im Anhang. „Wer zuerst kommt hat das Bild!“

Fleißig war auch der Vorstand auf seiner letzten Sitzung am letzten Montag. Auf dem Programm stand die Finanzierung der laufenden und auch neuen Projekte. Einvernehmlich wurde die Fortführung der Förderung der 64 Rosenkinder-Patenkinder, die Finanzierung des Förderungsunterrichts im Anula Wijerama Children Home in Balapitiya, die Unterbringung von 10 neuen Mädchen im Rosenkinder Hostel in Panadura zur beruflichen Qualifizierung, die Förderung von 10 jungen Müttern/Babies im Projekt „Care for unborn Child“ und auch die erneute Förderung unserer Madyama Lanka Nrutya Mandalaya Dancing School in Amunugama. Das Geld für die Finanzierung des 1. Halbjahres 2019 ist bereits auf den Konten unserer Projekthelfer in Sri Lanka.

Beschlossen wurden auch schon die wichtigen Termine der Rosenkinder im Neuen Jahr. Hier schon mal zum Notieren und Reservieren:

  • 13. Mitgliederversammlung „Rosenkinder“ 28. April 2019 – 17:00 Uhr im Restaurant von Stamm in Uetersen mit Musik „Time for Folk“
  • 6. und 7. Juli 2018 – Die „Rosenkinder“ auf dem Rosenfest im Rosarium Uetersen
  • 10. August 2019 – 13. „Rosenkinder“ Geburtstag um 18:00 Uhr im Vereinshaus in Uetersen
  • 1. November 2019 – Sri Lanka trifft Jazz – Ein Benefit Konzert zu Gunsten der „Rosenkinder“ mit Allabama Hot Six in der Kleinen Stadthalle in Uetersen
  • 3. bis 5. Dezember 2019 – Die „Rosenkinder“ auf dem Weihnachtsmarkt in Uetersen

Zu unseren Projekten gibt es heute – wie angekündigt – den Bericht von unserer Petra Gerlings von ihrem kürzlich erfolgten Besuch oder besser ihrer Arbeit für uns im Anula Wijerama Children Home in Balapitiya.

Ich bin zurück aus Balapitiya. Es waren wieder sehr schöne und intensive Tage. 22 Mädels im Kinderheim waren trotz Zeugnissausgabe relativ entspannt, sogar unsere beiden O-level (mittelere Reife) trotz bevorstehenderPrüfungen. Da bis auf die beiden Prüflinge alle Ferien hatten, konnten wir viel Zeit zusammen verbringen.

So war sogar ein Ausflug zur Turtle-Farm drin . Und das fast schon traditionelle Hot-Dog-Essen hat auch stattgefunden. Wieder mit viel lautem Gesang und Lachen. Trotz aller Probleme und Sorgen der Kinder.

Für oder besser gegen die Probleme und Sorgen habe ich über meinen Kontakt zur Foundation of Goodness 2 erfahrene Counseller (Berater) ermuntern können, sich regelmäßig im Heim mit den Mädels zu beschäftigen. Gerade mit den älteren, denn das Thema „Zukunft“ ist nach wie vor sehr schwierig. Das hat sich wieder bestätigt, u.a. am Beispiel Dilini, gerade 19 und schon Mutter in einem schlechten Umfeld.Aber da die Ehemaligen meist Kontakt zu ihrer Matron (Leiterin des Children Home Miss Nilani) halten, wissen Sie auch, wann ich im Land bin. Und sie kommen dann, weil sie Rat und Hilfe brauchen. Wenn das nicht nachhaltig ist!

Bei Jasintha, 21 Jahre, geschieden, weil die Schwiegermutter plötzlich eine bessere Frau für den wundervollen Sohn gefunden hat, arbeitet jetzt für 3€ am Tag in einer Zimt-Fabrik. Immer schon hat sie gerne gekocht! Da kam ihr selber die Idee, kleine Mahlzeiten zu kochen und diese an ihre Kollegen zu verkaufen. Wir haben besprochen, das sie das langsam ausweitet mit dem Ziel, irgendwann einen eigenen kleinen Shop aufzumachen. Beim nächsten Besuch fahre ich zu ihr. Dann planen wir weiter…bei Bedarf gibt’s dann vielleicht sogar einen Microkredit. Es würde mich sehr freuen, wenn es klappen würde, auch als anschauliches Beispiel und Ansporn für die anderen. Denn es geht doch was, auch bei ihnen.
Ach ja, es gibt wieder ein neues Komitee vor Ort, mit alten Bekannten. Mein kurzer Kommentar dazu: es ist nicht besser geworden. Eher im Gegenteil. Nur gut, das es die wunderbare Nilani als Konstante gibt. Unfassbar, was diese Frau alles für die Mädels tut. Aber sie führt dies auch auf die lange und hoffentlich fortbestehende Unterstützung der ROSENKINDER zurück. Also weiter so!!!! Ich mache weiter, ob mit oder ohne Sprachkenntnisse!
Viele Grüße.

Petra Gerlings

Was bleibt, ist noch zu tun, in der letzten Mitgliederinformation des Jahres 2018? – natürlich:

  • der DANK an alle Mitglieder und Unterstützer, die auch in diesem Jahr die Projekte der „Rosenkinder“ mit ihren Spenden „sehr kräftig“ unterstützt haben
  • der DANK an alle Mitglieder, die bei unseren öffentlichen Auftritten „sehr kräftig“ mitgeholfen haben
  • der besondere DANK an Petra Gerlings und Ursel Kramer für Eure tolle Arbeit vor Ort in unserem Children‘s Home in Balapitiya
  • und natürlich der DANK an meine ehrenamtlichen Mitstreiter im Vorstand und dem gewissenhaften Kassenprüfer

Die obligatorischen Weihnachtsgrüße oder wie man in Sri Lanka sagt: Season Greetings kommen heute „handgemacht“ von unseren Mädels aus Balapitiya:

Euch/Ihnen Allen noch einen guten Rutsch und ein gesundes und erfolgreiches Neues Jahr 2019. Ich melde mich dann wieder, nach unserer Sri Lanka Reise im Februar 2019 bestimmt mit vielen Neuigkeiten, schönen Bildern und tollen Eindrücken aus dem Land der „Rosenkinder“. Wer nicht abwarten kann und in Facebook aktiv ist, der kann ab dem 1. Februar 2019 unsere Reiseerelebnisse zeitnah auf Rosenkinder Facebook verfolgen.

Bis dahin

Dieter Kaske