17. Mitgliederinformation

  • Team 

Liebe Vereinsmitglieder,
man glaubt es kaum, aber unser feiner und nicht mehr ganz so kleiner Verein feiert in diesem Monat seinen 5. Geburtstag. Dieser Anlass soll nicht nur der Grund für einen aktuellen Bericht über unsere diversen Projektvorhaben sein, sondern auch die Einladung an Sie/Euch/Dich für die Teilnahme an diversen Aktivitäten in diesem Zusammenhang in den nächsten Monaten. Also die „Rosenkinder-Gemeinde“ kann sich treffen und sollte ein wenig feiern. Nun aber der Reihe nach:

Bericht aus den Projekten:

Mit dem Monat August beginnt eine weitere sechsmonatige Förderperiode für unsere aktuell 25 Kinderpatenschaften. Dabei stehen zwei Veränderungen an. Für den 20 Jahre alten Valuka enden unsere Zahlungen nun. Eine fast vierjährige Förderung seiner Ausbildung, zuerst für die Schulausbildung, dann für die Handwerksausbildung als Tischler, die er erfolgreich abgeschlossen hat. Jetzt hat er im Beruf für seine Familie zu sorgen. Der Vater ist durch einen Arbeitsunfall querschnittsgelähmt und die Mutter kümmert sich um ihren Mann und zwei weitere jüngere Geschwister. Die werden allerdings weiter von uns in ihrer erfolgreichen Schulausbildung gefördert. Insofern werden wir die Entwicklung dieser Familie weiter verfolgen können. Valuka steht für eine weitere erfolgreich abgeschlossene Kinderpatenschaft. Ersetzt werden soll Valuka durch den elf Jahre alten Thosara. Der Vater ist verstorben und die Mutter kümmert sich alleine um dieses sehr begabte Kind. Die unregelmäßigen Einkünfte der Mutter reichen nicht für eine begabungsgerechte schulische Förderung. Unsere Helfer von Lions-Club überprüfen aktuell vor Ort die „Lage“. Das dafür notwendige Geld ist bereits auf dem „Rosenkinder“ Konto in Sri Lanka. Demnächst mehr dazu.

Nach den mir vorliegenden Informationen aus dem Anula Wijerama Childrens Home in Balapitija gehen die schulischen Förderungen für die 28 Mädchen dort gut voran. Der neue gemeinsame Schulbetrieb zusätzlich mit den 25 armen und begabten Dorfkindern ist aufgenommen. Die neuen von einem 5 Sterne Hotel gesponserten Ausbildungsräume sind in Betrieb. Ein weiterer Sponsor hat sogar für 6 neue Computer gesorgt. Zu den Hintergründen läuft eine Anfrage. Auch unser weiter geplantes Projektvorhaben zusammen mit dem All Buddhist Congress scheint jetzt „greifbar“ zu sein. Nach Auskunft stehen jetzt die erforderlichen Räumlichkeiten für Unterricht und Wohnen für die Förderung von besonders begabten Kindern aus allen 14 All Buddhist Kinderheimen / Waisenhäuser zur Verfügung. Allerdings soll es nicht mehr das neue Kinderheim in Kalutara, sondern eines in Panadura, nahe der Hauptstadt Colombo werden. Nähere Beschreibungen, Kostenpläne und was man sonst noch so braucht für eine notwendige langfristige Förderung dieses
neuen „Rosenkinder“ Vorhabens werde ich hoffentlich bald vorliegen haben und dann berichten.

Der 5. „Rosenkinder“ Geburtstag naht:

Wir sind der Meinung, für diesen besonderen Anlass reicht nicht das sonst übliche ungezwungene Geburtstagstreffen im „Vereinshaus“ in Uetersen aus. Ein Blick zurück auf 5 Jahre erfolgreiche Projektarbeit sollte eingebunden werden in ein wenig „Sri Lanka Feeling“. Da passte es sehr gut, dass Wanda Stehr hoch motiviert war, eine passende Örtlichkeit für ein erweitertes Rahmenrahmenprogramm zu stellen. Auch der für uns fast allen bekannte Batikkünstler und mein Freund Noble Mendis weilt in der Zeit in Europa.. Mit anderen Worten, ein bunter Strauß Kunst und Kultur aus Sri Lanka aus Anlass des Geburtstages und zu Gunsten unseres Vereins findet vom 9. September bis zum 11. September 2011 im Atelier Wanda Stehr in Tornesch Ahrenlohe statt.

Herausheben möchte ich aus dem vielfältigen Programm besonders den Geburtstags-Brunch für Mitglieder und Förderer unseres Vereins am Sonntag um 10:00 Uhr. Zu dem Anlass wird es ein leckeres vegetarisches Sri Lanka Essen geben, speziell gekocht von Sepalika. Wanda Stehr hat dafür spezielle Geschirrteile kreiert, als bleibende Erinnerung an den Ehrentag. Allerdings steht alternativ auch „normales“ Geschirr für die landestypischen Speisen zur Verfügung. Die Erlöse gehen nach Abzug der jeweiligen Kosten alle zu Gunsten der geförderten Kinder unseres Vereins. Ich lade Sie/Euch herzlich ein zu kommen und mitzumachen. Bringen Sie auch gerne Familie, Freunde, Bekannte mit, um die „Rosenkinder“ näher kennenzulernen. Zur Disposition für den Programmteil wie auch für eine Teilnahme an den Kursen am Samstag und Sonntag wäre eine rechtzeitige Anmeldung sehr schön. Natürlich sind Sie für das „volle Programm“ an allen drei Tagen herzlich eingeladen. Es lohnt sich bestimmt und ich bin auch gerne bereit, für die auswärtigen Gäste der „Rosenkinder“ Gemeinde bei einer evtl. Suche von Übernachtungsmöglichkeiten behilflich zu sein.

Von preiswerten privaten Zimmern oder Apartments bis zu einer sehr guten Hotelunterbringung ist alles nah am Veranstaltungsort vorhanden. Insofern freue ich mich auf eine hoffentlich sehr umfangreiche Teilnahme der „Rosenkinder“ Fördergemeinschaft. Erleben – Genießen – Mitmachen.

Vereinsreise der „Rosenkinder“

Auf die Möglichkeit einer gemeinsamen Reise von Vereinsmitgliedern nach Sri Lanka hatte ich schon mit der letzten Mitgliederinformation hingewiesen. Im Moment sieht es so aus, dass das Vorhaben in der Zeit vom 25. Februar bis zum 17. März 2012 wohl klappen sollte. Zumindest sind aktuell schon 10 Interessierte zusammengekommen. Momentan laufen die konkreten Preisanfragen hinsichtlich Flug und für die Rundreise,Hotels etc. Für die Möglichkeit der Durchführung einer Ayurveda Kur habe ich bereits ein Angebot mit 10% Sonderrabatt für die Hotelunterbringung. Den bisherigen Reiseplan und die vorläufigen Preise füge ich bei. Den Kreis der Interessierten lade ich für ein erstes Treffen ein. Die Idee ist, den „Rosenkinder“ Geburtstag zu nutzen und gleich im Anschluss an dem Geburtstags-Brunch am 11. September 2011 – so gegen 13:00 Uhr – sich zu
treffen und auszutauschen. Gelegenheit auch für Neugierige und noch Unentschlossene weitere Informationen zu dem Vorhaben zu bekommen. Über weitere Interessierte würde ich mich freuen.

Also bitte schön, Sie sind herzlich eingeladen. Nehmen Sie die Gelegenheit wahr für das bestimmt informative und persönliche „Rosenkinder“ Geburtstagstreffen – demnächst in Tornesch.
Auf Wiedersehen bzw..
[nae va ta ha mu ve mu]
Ihr/Euer Dieter Kaske