Ein Rosenstrauß mit Kunst und Kultur

  • Team 

Uetersener Nachrichten vom 17.07.2011

Geburtstagsfeier der Rosenkinder: Große Fete vom 8. bis 10. September im Atelier von Wanda Stehr in Tornesch

Uetersen. Dieter Kaske, der Vorsitzende der „Rosenkinder“, weiß um die bescheidenen Verhältnisse in Sri Lanka. Kennengelernt hat er sie während seiner vielen Reisen in das asiatische Land.

Für Mitteleuropäer sei es aber immer noch schwer vorstellbar, wie eine siebenköpfige Familie (zwei Erwachsene und fünf Kinder) in einem nur 38.3 Quadratmeter großen Haus leben können.

Das Projekt „Ein Haus für Pathumi“ und ihre Familie ist nahezu abgeschlossen. „Über den voraussichtlichen Fertigstellungstermin wage ich noch keine Prognose. Ich habe aber durchaus die Hoffnung und werde entsprechend ein wenig ‘drängeln’, dass das fertige neue Haus bei meinem nächsten Besuch in Sri Lanka Anfang 2012 offiziell einzuweihen ist.“ Doch bis dahin tut sich noch so einiges im Verein, der in diesem Jahr fünf Jahre alt wird. Zum Beispiel gibt es die große Geburtstagsfeier des Vereines, zu der alle Mitglieder (und solche, die es bis dahin noch werden wollen) vom 8. bis 10. September an den Hörnweg 28 nach Tornesch eingeladen werden. Dort befindet sich das Atelier der Keramikerin Wanda Stehr.

Anmeldungen nehmen die Künstlerin und der Vereinsvorsitzende ab sofort entgegen. Wanda Stehr ist unter 04120/1392, Kaske unter 04122/54624 zu erreichen. Was erwartet den Geburtstagsgast in Ahrenlohe? Zum Beispiel musikalische Impressionen aus Asien, eine farbenprächtige Modenschau unter dem Motto „Nachhaltige Mode mit Stoffen und Farben aus der Natur“ und ein Lichtbildervortrag über den Verein und die von ihm unterstützten Projekte. Ferner wird Kindern, Jugendlichen und Erwachsenen die Möglichkeit geboten, das traditionelle Batiken kennenzulernen. Lehrmeister ist Noble Mendis, der in Uetersen und der Region längst kein Unbekannter mehr ist. Ein Geburtstagsbrunch, ein Schnuppertanzworkshop „Kandyan Dance“ sowie eine Meditation unter dem Motto „Atmen und Träumen“ runden das Wochenende der vielfältigen Erlebnisse ab.

Im Detail wird über den Verlauf des Geburtstages in einer späteren Ausgabe der Uetersener Nachrichten noch berichtet. Wer sich über das umfangreiche Wirken des Vereines informieren oder diesen selbst kennenlernen möchte, der schaue ins Internet. Auf der Seite „www.rosenkinder.org“ stellt sich die Fördergemeinschaft ausführlich vor.