24. Mitgliederinformation

  • Team 

Liebe Vereinsmitglieder, liebe Pathumi-Spender, liebe sonstige Vereinsförderer,
die heutige Mitgliederinformation gestaltet sich etwas übersichtlicher. Zum einen steht in Kürze unsere 7. Mitgliederversammlung an – Einladung ist beigefügt. Zum anderen liegt dieser Mitgliederinformation ein fast schon provokant umfangreicher Reisebericht bei. Insofern hier an dieser Stelle nur etwas zur Übersicht mit Verweis auf die Details im Reisebericht 2013.

1. Kinderpatenschaften in Zusammenarbeit mit dem Lions Club Aluthgama/Bentota

Mit Beginn der neuen Förderperiode zum 1.2.2013 unterstützen wir 31 Kinder und zusätzlich als Sonderförderung die Familie von Roshini. Von diesen Kindern habe ich 27 persönlich auf meiner Reise
getroffen und besucht. Insofern bin ich, sind wir auf dem neuesten Stand, hinsichtlich Ergebnisse der Förderung und der weiteren Ziele der Kinder. Für zwei Mädchen läuft die Förderung zum 31.7.2013
erfolgreich durch Abschluss der Schule mit o-level (mittlere Reife) bzw. a-level (Abitur) aus. Beide wollen sich im Anschluss beruflich qualifizieren. Die Beiden sollen mit Beginn der neuen Förderperiode ab dem 1.8.2013 ersetzt werden und dieses Projekt um 2 weitere Patenschaften ergänzt werden. Dann wären wir bei 33 Kindern + Sonderförderung als weitere Perspektive im Jahre 2013.
Details zu den Kinderpatenschaften siehe Bericht unter Datum 21.2.2013 und 25.2.2013

Insgesamt betrachtet läuft unser spezielles „Rosenkinder“ Patenschaftsmodell außerordentlich gut und wird hoch anerkannt in Sri Lanka. Dies ist insbesondere der hervorragenden ehrenamtlichen Organisation unserer Betreuer vom Lions Club Dooland de Silva und Chandani Withana sowie den ehrenamtlichen Betreuern vor Ort, wie z. B. dem Priester Dr. Kirinde Ananada Terra zu verdanken. In Abhängigkeit zur weiteren Mitgliederentwicklung zur Sicherstellung der zugesicherten langfristigen Förderung ist ein weiterer Ausbau dieses Projektes denkbar und sinnvoll.

2. Förderunterricht im Anula Wijerama Childrens Home in Balapitija

Auch dieses Projekt zeichnet sich durch den garantierten langfristigen Zeitraum der Förderung und eine zweistufige Organisation aus. Das ist einerseits die organisatorische Unterstützung durch den All Ceylon Buddhist Congress (ACBC) und andererseits der direkte Kontakt zu den ehrenamtlichen Mitgliedern des Komitees vor Ort. Aktuell sind im Childrens Home 35 Mädchen im Alter von 5 bis 19 Jahren. Durch das Ausscheiden bei Erreichung der Altersgrenze und laufend neuen Mädchen als Ersatz wurden viele, viele Mädchen mehr seit 2008 von uns erfolgreich gefördert. Der durch uns finanzierte Unterricht in Englisch, Computer, Nähen sowie Musik und Tanz qualifiziert die Mädchen nachhaltig für ihr zukünftiges Leben, insbesondere in Beruf und Familie. Leider mussten wir aus organisatorischen Gründen die Einbeziehung von Dorfkindern aus Balapitija in den Förderunterricht beenden.
Details zum Childrens Home siehe Bericht unter Datum 19. + 20. 2.2013 und insbes. 10.3.2013

Schön, interessant aber nicht immer einfach ist, wenn unser Rat und unsere Entscheidungen auch im Alltagsleben des Childrens Home gewünscht ist. Auch müssen wir dann und wann zwischen dem ACBC und dem Komitee vermitteln. Alles aber wichtig, um zu Verstehen und unsere Mittel optimal einzusetzen.
Der direkte Kontakt mit den Mädchen beweist, dass unsere Hilfe hilft und dankbar aufgenommen wird.

3. Neues Projekt: Vocational Training Center for Parent less Children in Panadura

Schon vor einigen Jahren haben wir mit der Leitung des ACBC über die Einrichtung einer zentralen Förderklasse für besonders qualifizierte Kinder aus allen 17 Childrens Home des ACBC diskutiert. Alles
braucht seine Zeit und im letzten Jahr hat es allein 30 Sitzungen dazu in Sri Lanka gegeben. Nach Vorliegen der Genehmigung und Anerkennung durch die Regierung soll das Trainingscenter für vorerst
12 Mädchen in Panadura seinen Betrieb in diesem Jahr noch aufnehmen. Diesen soll durch 3, 6 oder 9-monatige Unterrichtseinheiten der Übergang von einem qualifizierten Schulabschluss zu einer
beruflichen Qualifikation ermöglicht werden. Garantiert wird den Mädchen erfreulicherweise im Anschluss ein fester Arbeitsplatz. Das ist der bestmögliche Start für die Mädchen und deren weitere
Zukunft nach Verlassen eines Childrens Home.
> Details zum Trainingscenter siehe Bericht unter Datum 19.2.2013 und 12.3.2013

Viele Details sind noch offen, aber dieses Vorhaben genießt schon heute vor dem Start aller höchste Anerkennung in Sri Lanka. Auch soll und kann als weiterer Schritt ein zweites Trainingscenter, dieses mal für Jungen aus den Heimen von ACBC folgen.

4. Sonderprojekt Bauvorhaben „Ein Haus für Pathumi“

haus_pathumiEin Bild sagt/zeigt manchmal mehr als viele Worte:
Ja, das Haus ist wirklich fast fertig, fast vollständig finanziert, aber zu dem Zeitpunkt noch nicht bezogen.
Fast hatten wir die Hoffnung aufgegeben, aber in Rekordzeit von nicht einmal 6 Wochen wurde der Neubau hochgezogen. Dr. Kirinde Ananda Terra und sein Bauhelfer waren sehr, sehr stolz bei der
gemeinsamen Begehung.
….und wir aber auch very happy ;-)
> Details zum Sonderprojekt siehe Bericht unter Datum 25.2.2013
Mehr dazu dann in Wort und Bild auf der Mitgliederversammlung am 21.4.2013. Dann liegen hoffentlich auch die letzten Kalkulationen und darauf aufbauend die Beschlüsse durch den Vorstand der „Rosenkinder“ vor.

Genug für heute mit Verweis auf das beigefügte Tagebuch und die Mitgliederversammlung demnächst.
Dieter Kaske

Tagebuch Sri Lanka 2013 als pdf