Camilla „Day-School-Class in Mattegoda

Bildungsförderung in verschiedenster Weise, das ist unsere bewährte Hilfe in Sri Lanka seit 2007. In den letzten Jahren hatten wir verschiedentlich Kontakte zu Familiensituationen mit geistig und körperlich behinderten Kindern. Keine, oder nur unzureichende staatliche Unterstützung, bzw. nur sehr weit entfernte stationäre Einrichtungen waren unsere Erfahrungen. Wir meldeten daher bei unseren Helfern vom Lions Club Aluthgama/Bentota unsere Idee an, dass wir grundsätzlich auch in diesem Bereich helfen könnten. Im Herbst 2017 hörten wir dann von unserer Lions Club Helferin Chandani, dass der Lions Club District Sri Lanka Westküste eine Behinderten Einrichtung namens Camilla School unterstützt und das diese kurzfristig erweitert werden sollte. So stand auch die Einrichtung einer sogenannten Day-School-Class auf dem Plan. Das passte in unsere Planung und insofern gaben wir kurzfristig unsere Finanzieurngszusage, denn diese neue „Day-School“ sollte schon zum 1. Januar 2018 in Betrieb gehen. Die erfolgte Umsetzung geschah in einer für Sri Lanka sensationellen Geschwindigkeit organisiert durch den Lions Club.

Insofern stand natürlich der Besuch in der Camilla School auch auf unserem Programm 2018. Am 04.02.2018 wurden wir als Ehrengäste nach Mattegoda geladen, ein Außenbezirk von Colombo. Dort fanden wir einen großen Menschenauflauf vor mit vielen Offiziellen, insbesondere aus der Sozialpolitik und vom Lions Club. Nach einer Begrüßung wurden wir zu dem von uns finanzierten Klassenraum geführt. Eine Ehrentafel – mit uns als Spender – wurde enthüllt und wir nahmen mit vielen weiteren Offiziellen auf den Schulbänken Platz. Es waren aber keine der sonst 16 Tagesschüler da, denn es war Feiertag in Sri Lanka – Unabhängigkeitstag. So nahmen mit uns neben den Offiziellen, die Lehrer und sonstigen Betreuer Platz im neuen Klassenraum Platz. Diese erzählten stolz vom Betrieb und den glücklichen Kindern und deren Eltern und dass dieses Vorhaben Schritt für Schritt mit 3 Klassen insgesamt für die Betreuung von bis zu 60 behinderten Schülern ausgebaut werden solle. Wir boten unsere Hilfe auch für die Zukunft an. Vielleicht gibt es also eine 2. Projektstufe demnächst.

Die Camilla School ist eigentlich von der Idee und Umsetzung ein Heim für geistig und körperlich behinderte Jugendliche und junge Erwachsene. Die Einrichtung beherbergt 60 Klienten mit unterschiedlichster Behinderung und Schwere. 20 Betreuer bzw. Pädagogen kümmern sich um die Klienten, ein sehr guter Betreuungsschlüssel auch im Vergleich mit hiesigen Einrichtungen. In 10 kleinen Bungalows für jeweils 6 bis 8 teilweise Schwerstbehinderte sind die Klienten mit jeweils einer Bungalowbetreuerin untergebracht. Alles sehr sauber und dann auch noch sehr idyllisch gelegen. Der Lions Club kann stolz auf diese Einrichtung sein.