Einladung 8. Mitgliederversammlung und Rechenschaftsbericht

  • Team 

Einladung

Liebe Mitglieder und Förderer des Vereins “Rosenkinder” – Fördergemeinschaft für Kinder in Sri Lanke e. V.,

ich freue mich, Sie/Euch/Dich im Namen des Vorstandes zur 8. Mitgliederversammlung unseres Vereins “Rosenkinder” – Fördergemeinschaft für Kinder in Sri Lanka e. V. am

Sonntag, den 11. Mai 2014 um 17:00 Uhr

in Metzler’s Restaurant (Uetersener Straße 11, 25436 Tornesch, siehe auch http://www.restaurant-metzlers.de)

einladen zu können.

Folgende Tagesordnungspunkte sind vorgesehen:

  • Bericht des Vorstandes

  • Kassenbericht Schatzmeister / Bericht der Kassenprüferin

  • Bestätigung/Wahl des Kassenprüfers / Entlastung des Vorstandes

  • Wahl des Vorstandes

  • Bericht über die Rosenkinder-Projekte mit Bildern, Video und Informationen 2014

  • Verschiedenes

Wie üblich bei unseren Mitgliederversammlungen wollen wir das „Formale“ auf das Notwendigste beschränken und das „Informelle“ zu unseren Projekten in den Mittelpunkt der Veranstaltung stellen. Dazu gehört in diesem Jahr allerdings auch die gemäß Satzung vorgesehene Neuwahl des Vorstands. Bewerbungen dazu werden gerne angenommen. Da wir großen Wert darauf legen neben den Projekten auch etwas über Land, Leute und Kultur zu berichten, bieten wir traditionell ein umfangreiches Begleitprogramm auf unseren Mitgliederversammlungen..

Insofern starten wir mit der Mitgliederversammlung gerne pünktlich und nehmen danach gemeinsam ein von Christoph Metzler speziell für uns kreiertes „Rosenkinder-Menü“ ein. Zur Einstimmung schon mal zur Info beigefügt. Der Preis beträgt inkl. Empfangs-Cocktail ohne sonstige Getränke: 25,00 Euro.

Nach dem gemeinsamen Essen steht die besondere Kultur von Sri Lanka im Mittelpunkt. Wir haben auf der diesjährigen Reise wieder die von uns geförderte Madyama Lanka Nrutya Mandalaya Tanzschule in Amungama, nahe Kandy, besucht. Uns wurde dabei eine spezielle bunte Show geboten, die wir für Euch/Sie auf Video festgehalten haben. Da die Tanzkultur in Sri Lanka so gar nichts mit norddeutschem Holzschuhtanz oder süddeutschen Schuhplattler so tun hat, haben wir uns für Erläuterungen einen „Special Guest“ eingeladen. Almuth Jayaweera wird uns die Tradition des berühmten Kandyan Dance in Sri Lanka erklären. Die angesehene Diplom-Tanzpädagogin hat ihr „Handwerk“ zum Kandyan Dance an der Universität in Colombo erlernt. Sie wird auch Kostproben zur Taktlehre auf der Trommel darbieten. Zum Informieren vorab siehe auch: http:/www.sri-lanka-tanz.de/almut-jayaweera.php

Als besonderes Bonbon bzw. weitere Aufarbeitung unserer Reisen und Projekte hat unser Schatzmeister Curt Hellwig eine spezielle bunt gemixte ‘RoKi-Vor-Ort-Live-Aid- DVD Edition 2014’ DVD zusammengestellt. Ausschnitte daraus zu sehen auf der Mitgliederversammlung oder gerne käuflich zu erwerben für 15 Euro zu Gunsten unseres Vereins. Erhältlich natürlich auch auf Bestellung für die, die am 11. Mai leider verhindert sind.

Ein wirklich vielseitiges Programm wartet auf Euch/Sie. Zur Mitgliederversammlung sind natürlich neben den Mitgliedern und den sonstigen Förderern gerne auch Gäste wie Lebenspartner, Kinder oder Freunde stets herzlich willkommen.

Für die räumliche Disposition der Mitgliederversammlung und auch zur Vorbereitung des besonderen Menüs bitte ich um eine kurze Anmeldung mit Personenzahl per Telefon, Mail etc.

bis spätestens zum 4. Mai 2014.

Unsere etwas weit entfernten inzwischen schon 64 französischen Mitglieder müssen nicht traurig sein. Am 3. Mai 2014 wird es in Straßbourg eine spezielle Mitglieder-Zusammenkunft geben, die unser Freund Jean Paul Pfister freundlicherweise organisiert und zu der wir als eine deutsche Abordnung natürlich reisen. Hierzu wird noch gesondert eingeladen.

Insofern freuen wir uns auf Ihre/Eure/Deine Teilnahme an der 8. Mitgliederversammlung unseres Vereins in Tornesch oder auch in Straßbourg.

Zu guter Letzt noch eine Erinnerung an meinen Reiseaufruf für 2015. Details siehe noch einmal beigefügt. Zwar noch etwas lange hin, aber fast alle Plätze schon vergeben. Bei Interesse bitte gerne umgehend für unsere weitere Disposition melden. Es geht natürlich auch Ayurveda ohne Rundreise, aber mit Einblick in die „Rosenkinder“ Projekte.

Noch einen schönen Sonntag

Dieter Kaske

Anmeldungen und Kontakt gerne über:
Telefon: 04122-54624 oder
Mail: info [at] rosenkinder [punkt] org oder – auf welchem Wege auch immer ;-)

Rechenschaftsbericht des Vorstandes gemäß § 8 (a) der Satzung – Geschäftsjahr 2013

Gemäß § 8 (a) unserer Satzung ist der Vorstand verpflichtet, mindestens einmal im Jahr eine Mitgliederversammlung einzuberufen. Der Verein wurde am 08.08.2006 gegründet. Nach dem Aufbaujahr 2006 zeigte sich eine kontinuierliche Fortentwicklung in den Jahren 2007 bis 2012 in der Mitgliederentwicklung und bei den Projektvorhaben. Zur Erweiterung der Vorhaben bei Sicherstellung der notwendigen langfristigen Finanzierung ist ein kontinuierlicher Ausbau der Mitgliederanzahl unentbehrlich. Das Jahr 2013 ist geprägt von einer außerordentlichen positiven Mitgliederentwicklung bei kontinuierlicher Fortentwicklung der laufenden Projekte und Einstieg in ein neues Vorhaben.

Für die Vorplanung neuer Projektvorhaben im Einklang mit der finanziellen Struktur des Vereins ist eine gewisse Vorfinanzierung ein wichtige Voraussetzung. Das lange vorbereitete neue Projekt der Einrichtung einer zentralen Förderklasse für Mädchen aus allen 9 Mädchen-Waisenhäusern des All Ceylon Buddhist Congress (ACBC) konnte im Jahre 2013 soweit vorbereitet werden, dass im Januar 2014 die ersten Mädchen in das „Rosenkinder“ Hostel in Panadura eingezogen sind. Die von uns mit 25% mitfinanzierten bauseitigen Maßnahmen wurden abgeschlossen und das staatliche „Vocational Trainingscenter“ Pandura hat seinen Betrieb im angrenzenden Gebäude im Oktober 2013 aufgenommen. Die bis zu 14 Mädchen im „Rosenkinder“ Hostel nehmen dort an Qualifizerungsmaßnahmen teil. In Panadura erfolgen Kurse in Kosmetik, Friseur, Schneidern und Nähen. Unser Verein übernimmt die Kursgebühren und zahlt eine Verpflegungspauschale im Hostel. Nach Absolvierung der Kurse mit Zertifikat haben die geförderten Waisenmädchen beste Voraussetzung für eine berufliche Zukunft nach dem obligatorischen Verlassen der Einrichtungen mit Erreichen des 19. Lebensjahres.

Transparenz und persönliche Information ist ein Hauptanliegen unseres Vereins gegenüber den Mitgliedern. Dies wird stets sichergestellt durch regelmäßige Mitgliederinformationen und der jährlich stattfindenden satzungsgemäßen Mitgliederversammlung. Der Vorstand des Vereins hat sich bis zum heutigen Tag zu 25 Vorstandssitzungen getroffen, seit der letzten Mitgliederversammlung zu 3 Sitzungen. In 28. Mitgliederinformationen wurde über die Entwicklung der Projekte berichtet..

Der Mitgliederstand des Vereins hat sich bisher wie folgt entwickelt:
18 Vereinsmitglieder am 31.12.2006
82 Vereinsmitglieder am 31.12.2012 (davon 2 Ehrenmitglieder in Sri Lanka)
156 Vereinsmitglieder am 31.12.2013 (davon 2 Ehrenmitglieder in Sri Lanka)
164 Vereinsmitglieder am 22.03.2014 (davon 2 Ehrenmitglieder in Sri Lanka)

Alle Mitgliedsbeiträge wurden ordnungsgemäß entrichtet. Es gibt keine Beitragsrückstände.
Die außerordentliche Mitgliederentwicklung ergibt sich insbesondere durch das Engagement von Jean Paul Pfister aus Straßburg bei der Rekrutierung von 61 neuen französischen Mitgliedern im Jahr 2013. Auf der 24. Vorstandssitzung wurde Jean Paul Pfister zum Ansprechpartner und Koordinator der französischen Mitglieder auf Weisung des Vorstands ernannt.

Durch die 156 Vereinsmitglieder erhält der Verein dauerhafte jährliche Einnahmen in Höhe von aktuell 12.055,57 Euro . Im Jahr 2013 beliefen sich die Spenden inkl. der Beiträge durch die Vereinsmitglieder auf 15.767,37 Euro. Die sonstigen Einnahmen bzw. Geldspenden beliefen sich im Jahr 2012 auf 3.998,48 Euro. Der Verein zeichnet sich weiterhin durch seine 100% ehrenamtliche Arbeit in Sri Lanka, in Deutschland und nun auch in Frankreich aus. Dadurch ergeben sich äußerst niedrige Verwaltungskosten in Höhe von rund 2,2 % im Berichtsjahr.

Im Jahre 2011 wurde als Sonderaktion die Sammlung für ein neues Haus für Pathumi durchgeführt. Pathumi bekommt seit dem 1.8.2009 eine Förderung als Rosenkind und hat durch starke Monsunregenfälle Ende des Jahres 2010 ihr Elternhaus verloren. Das Bauvorhaben mit einem Finanzierungsvolumen von rund 5.200 Euro wurde im Jahre 2013 abgeschlossen. Seit dem 15.1.2014 weist ein Schild am Haus auf dieses besondere Projekt der „Rosenkinder“ hin. Pathumi und ihre 5 Geschwister haben für ihre Zukunft ein solides Haus gegen die teilweise widrigen Wetterbedingungen in Kotapola erhalten.

Gemäß § 3 unserer Satzung ist der Zweck unseres Vereins die “Hilfe zur Selbsthilfe” für Kinder aus minder-bemittelten Familien und für Waisen in Sri Lanka. Dieser wurde im Wesentlichen erfüllt durch:

1. Die Weiterführung der Förderung von laufend insgesamt 34 “Rosenkindern” ab dem Jahre 2014. Ab April 2014 werden 7 weitere Patenschaften dazu kommen. Dieses Projekt zeichnet sich seit Beginn durch eine hervorragende Zusammenarbeit mit dem Lions-Club Aluthgama/Bentota aus. Ein Förderungsschwerpunkt mit einem Anteil von nahezu 50% ist die arme und abgelegenen Region um Deniyaya. Erstmalig steigen wir auch in die Ausbildungsförderung von 2 körperlich schwerbehinderten Jungen ein.
2. Es erfolgte ein kontinuierlicher Aufbau von Schulungsmaßnahmen ab November 2007 bis zum heutigen Tag für aktuell 40 Mädchen im Kinderheim „Anula Wijerama Home for Children“ in Balapitiya in den Bereichen Computer-, Englisch-, Näh-, Musik- & Tanzunterricht und allgemeine Betreuung. Die Einbeziehung von weiteren Kindern außerhalb des Kinderheims aus der Region Balapitija in den Förderunterricht wurde wegen organisatorischer Probleme aktuell eingestellt. Diese Kinder erschienen leider nur unregelmäßig zu den Unterrichtseinheiten und erschwerten insofern einen kontinuierlichen Unterricht unserer Mädchen, denen primär diese Ausbildungsförderung gilt. Der Computer- und Nähunterricht wird gemeinsam mit der Hamburg Stiftung Asienbrücke finanziert. Hierzu haben wir im Jahre 2008 einen Zuschuss in Höhe von 11.469,75 Euro erhalten. Dieser wurde mit Auslaufen des Jahres 2013 vollständig verbraucht. Durch die solide Finanzierungsbasis unseres Vereins ist die langfristige Betriebsbereitschaft der technischen Ausstattung für den Computer- und Nähunterricht ab dem Jahre 2014 auch ohne weitere Hilfe der Hamburg Stiftung Asienbrücke sichergestellt.
3. Daneben wird seit dem Jahre 2010 eine traditionelle Kandyan-Tanzschule mit rund 125 Kindern in der Nähe von Kandy unterstützt. Die Kinder haben aus einer Sonderspende im Jahre 2013 erneut einen Zuschuss zur Anschaffung spezieller Tanzkleidung für den Unterricht und insbesondere für öffentliche Veranstaltungen der Tanzschule von uns erhalten..

Die finanzielle Situation des Vereins ist geordnet. Sie ist insbesondere geprägt von den entrichteten Mitgliedsbeiträgen und den weiteren Sonderspenden zu Gunsten des Vereins. Am 31.12.2013 weist die Einnahme/Überschussrechnung unseres Vereins Einnahmen von insgesamt 19.766,85 Euro und Ausgaben von 21.553,91 Euro aus. Somit ergibt sich für das Jahr 2013 ein Unterschuss von -1.787,06 Euro. Dieser ergibt sich insbesondere durch den Start des neuen Projektvorhabens in Panadura. Der Verein verfügte zum Jahresultimo allerdings weiter über liquide Mittel von 8.251,88 Euro, wovon 4.300,00 Euro fest angelegt sind. Der Schatzmeister wird die einzelnen Positionen und die weitere finanzielle Entwicklung in der kommenden Mitgliederversammlung am 11. Mai 2014 näher erläutern.

Zusammenfassend ist festzustellen, dass das Jahr 2013 für unseren Verein ein äußerst erfolgreiches Jahr war. Sowohl in der außerordentlichen aktuellen Mitgliederentwicklung als auch hinsichtlich der finanziellen Einnahmen durch die Mitglieder sowie vielen Sonderspendern. Ein weiterer Vereinsaufbau im Zusammenhang mit möglichen neuen Kinderpatenschaften oder anderen Projekten wird langfristig angestrebt.

Ich möchte mich an dieser Stelle im Namen des gesamten Vorstandes auch für das Vertrauen in unsere Arbeit und insbesondere zu den Projektvorhaben der „Rosenkinder“ bei allen Mitglieder und Spendern bedanken. Im Rahmen des Berichtes des Vorstandes auf der 8. Mitgliederversammlung und insbesondere dem dort vorgesehenen Bericht über meine Reise nach Sri Lanka in Begleitung einer Gruppe von Vereinsmitgliedern in diesem Jahr erfolgt eine eingehende Schilderung und visuelle Darstellung unserer Hilfsmaßnahmen.

Dieter Kaske
Vorsitzender des Vereins